Track-and-Trace-System für Tabakwaren

Woher kommt mein Tabakerzeugnis?

Eine neue EU-Richtlinie vom 20.05.2019 bestimmt, dass bestimmte Tabakerzeugnisse nachverfolgt werden können.

Nun ist es amtlich: laut EU-Richtlinie vom 20.05.2019 gilt ab sofort eine erweiterte Regelung von bestimmten Tabakerzeugnissen. Die EU versucht den illegalen Handel mit Zigaretten, Tabak und anderen Tabakerzeugnissen zu bekämpfen. Wir helfen Ihnen durch den Dschungel der neuen Verordnung zu finden. Mit der Registrierung können alle Tabakerzeugnisse künftig nachverfolgt werden.

Alle Wirtschaftsteilnehmer - egal ob Tabakhersteller oder Endverkäufer - müssen sich registrieren, um identifizierbar zu sein. Kontrolliert wird die neue Verordnung durch die zuständigen Behörden. Unterlässt ein Teilnehmer die Registrierung zur Identifizierung, drohen empfindliche Strafen.

Wir möchten gerne weiterhin Tabakwaren an Sie verkaufen. Hierzu möchten wir Sie bitten, uns Ihre zugeteilte Registrierungsnummer rechtzeitig mitzuteilen. Benutzen Sie für die Registrierung das angehängte Formular.


Nachfolgend erklären wir Ihnen die wichtigsten Punkte, damit Sie nicht den Überblick im Behördendschungel verlieren.


Track & Trace: Gilt mein Shop oder Kiosk als Wirtschaftsteilnehmer im Sinne der neuen EU-Verordnung?

Im Sinne der Tabakverordnung sind Wirtschaftsteilnehmer, alle die, die Tabakerzeugnisse produzieren bzw. Wiederverkäufer bis hin zur ersten Abgabestelle sind.


Wirrwarr der Begrifflichkeiten: Was ist EOID, was eine FID?

EOID (Economic Operator ID) ist der Wirtschaftsteilnehmer-Identifikationscode. Diese ID erhalten Sie nach der Registrierung, wenn Sie Wiederverkäufer von Tabakerzeugnissen sind. Die FID (Facility ID) ist erforderlich, wenn Sie mehrere Verkaufsstätten (Stores/Shops/Filialen) haben, in denen Tabakwaren weiterveräußert werden.


Und nun? Wo registrieren sich Wiederverkäufer von Tabakerzeugnissen?

Zuständig für die Ausgabe der Registrierungsnummern ist die Bundesdruckerei. Die Registrierung kann auch online erfolgen.


Der Shop ist registriert - wie geht es weiter?

Das Registrierungsportal startet in zwei Phasen. Zunächst beginnt die Verordnung mit einer Testphase. Im ersten Quartal 2019 können Wirtschaftsteilnehmer die Registrierung bei der Bundesdruckerei testen. Im zweiten Schritt erfolgt ab Mitte April 2019 die Betriebsphase. Nun ist es allen Wiederverkäufern möglich, sich im Echtsystem zu registrieren.


Wie erfolgt die Registrierung?

Im ersten Schritt zur Beantragung Ihrer EOID/FID müssen Sie sich online bei der Bundesdruckerei unter Link3. registrieren. Ihre Zugangsdaten zum Self-Managment-Portal erhalten Sie nach erfolgter Registrierung am Testsystem per Mail.


Welche Daten sind für meine Registrierung notwendig?

  • Name des Unternehmens
  • Anschrift des Unternehmens
  • E-Mail Adresse
  • Umsatzsteuer-Identifikationsnummer oder falls nicht vorhanden Steuer-Identifikationsnummer

  • Mobilfunknummer, auf die einmalig ein Initial-Passwort zur Aktivierung Ihrer Registrierung per SMS gesendet wird.

Kundeninformation

Haben Sie weitere Fragen?

Wenden Sie sich bitte an die Union SB-Großmarkt Südbayern GmbH unter der Telefonnummer 0 84 58 - 62-236.

Kundeninformation