Presseinformationen

Willkommen in unserem Pressebereich! Sie sind Journalist und auf der Suche nach Informationen über den EDEKA Foodservice-Verbund? Hier finden Sie alle aktuellen Pressemeldungen.

Pressemitteilungen

RATIO C+C-Märkte in Bielefeld und Bochum werden unter EDEKA Foodservice neu eröffnet

Umfassende Modernisierungen im Oktober und November

Minden/Bielefeld/Bochum, 21.09.2020 – Zwei Große feiern Neueröffnung: RATIO Bielefeld und RATIO Bochum gehören bereits seit Anfang des Jahres 2020 zur EDEKA Foodservice Stiftung & Co. KG, dem Großhändler für das Gastgewerbe aus dem EDEKA-Verbund. Im Oktober und November werden die beiden Großmärkte nach Renovierungs- und Modernisierungsarbeiten neu eröffnet und locken Gewerbetreibende aus den Branchen Gastronomie, Hotellerie, Gemeinschaftsverpflegung und dem spezialisierten Handel mit vielen Eröffnungsangeboten und Aktionen. Die Neueröffnungen erfolgen im laufenden Betrieb, sodass keine vorübergehenden Schließungen erforderlich sind.

Langjährige Lebensmittelerfahrung trifft auf modernes Marktkonzept
Der RATIO-Betrieb in Bochum eröffnete bereits 1957 und ist somit der älteste C+C-Markt Deutschlands. Mit 50.000 Artikeln auf ca. 10.000 m² Fläche und insgesamt 160 Mitarbeitern finden Großverbraucher hier alles für ihren individuellen Profibedarf – die Food- und Non-Food-Sortimente sind dabei insbesondere für Kunden aus dem Gastgewerbe ausgelegt. Neben der neuen Optik wurde am Standort Bochum zusätzlich der Non-Food-Bereich ausgebaut, um die Bedürfnisse der Kunden vor Ort zukünftig noch besser bedienen zu können.

Der ehemalige RATIO in Bielefeld eröffnete ursprünglich 1972 und hält für seine Kunden rund 30.000 Artikel auf rund 8.000 m² Fläche bereit. Julia Wolf, Betriebsleiterin des C+C-Marktes in Bielefeld, freut sich bereits auf die Neueröffnung: „Unsere Kunden profitieren vom umfangreichen EDEKA Foodservice-Sortiment – ergänzt um eine frische Optik und die langjährige EDEKA-Lebensmittelkompetenz in Einzel- und Großhandelssortimenten. Unsere 76 Mitarbeiter am Standort Bielefeld sind gespannt, wie der modernisierte C+C-Markt bei unseren Bestandskunden ankommt und welche Neukunden dadurch vielleicht ihren Weg zu uns finden!“.

Angebote zur Neueröffnung

Die neuen EDEKA Foodservice-Märkte laden mit einem frischen, modernen Marktkonzept und viel Liebe zum Detail zum Einkaufen ein. In Bielefeld (Speicherstraße 5) gibt es vom 15.10.2020 bis zum 17.10.2020 und in Bochum (Hansestraße 1) vom 02.11.2020 bis zum 04.11.2020 besondere Rabatte (10% auf Food- und 20% auf Non-Food-Sortimente), Hausmessen mit vielen Industriepartnern und attraktive Verlosungen vor Ort. Weitere Informationen zu den Neueröffnungen sind unter www.edeka-fooodservice.de/ratio zu finden.

apetito catering und EDEKA Foodservice starten erfolgreich in langfristige Partnerschaft

Erstbelieferung im Mai 2020 legt den Grundstein für nachhaltige Zusammenarbeit

Minden/Rheine, 23.06.2020 – Professioneller Lebensmittelgroßhändler trifft auf maßgeschneiderte Cateringkonzepte: im Mai 2020 hat EDEKA Foodservice erstmalig im Rahmen der neuen Lieferbeziehung apetito catering als eines der führenden Cateringunternehmen Deutschlands beliefert. Der Caterer deckt ab sofort den größten Teil seines Warenbedarfs bei dem Foodservice-Unternehmen aus dem EDEKA-Verbund, das deutschlandweit Kunden aus den Branchen Gastronomie, Hotellerie, Gemeinschaftsverpflegung und Handel mit allen relevanten Sortimentsgruppen versorgt.

Partnerschaftliche Kooperation für individuelle Versorgungskonzepte

Weit über 3.000 Artikel aus dem Food- und Non-Food-Sortiment ordert das in Westfalen verwurzelte Familienunternehmen ab sofort über EDEKA Foodservice und stockt diese Anzahl fortlaufend in Orientierung an den anspruchsvoll wachsenden Marktanforderungen auf. apetito catering sichert damit sein Angebot an stetig wechselnden Speiseplänen für über 1.000 Betriebsstätten deutschlandweit. Im Fokus der Warenversorgung stehen insbesondere ein breites Frischfleischsortiment, Tiefkühlprodukte sowie Basisartikel aus dem Trockensortiment. „Wir arbeiten kontinuierlich daran, neue Ernährungskonzepte für Betriebsrestaurants, Senioreneinrichtungen, Kliniken oder Schulen zu servieren und orientieren uns dabei an den Bedürfnissen und vielfältigen Geschmäcken unserer Kunden. Unserem neuen Großhändler EDEKA Foodservice schenken wir nach einer erfolgreichen Startphase volles Vertrauen und setzen dabei hohe Qualitätsstandards voraus – von der Produktqualität über die Betreuung bis hin zur Belieferung.“, so Frank Ivers, Bereichsleiter Einkauf von apetito catering.

Gelungener Kundenzuwachs für EDEKA Foodservice

Die Gewinnung des deutschlandweit aufgestellten Caterers ist für EDEKA Foodservice ein großer Erfolg. Das Foodservice-Unternehmen bedient seine regionalen und nationalen Kunden schwerpunktmäßig über einen professionellen Lieferservice, so auch apetito catering. Darüber hinaus betreibt EDEKA Foodservice deutschlandweit über 90 C+C-Abholmärkte und bietet gewerblichen Kunden somit auch die Möglichkeit, ihre benötigten Waren vor Ort einzukaufen. Zusätzlich zu den von apetito catering bezogenen Sortimenten bietet EDEKA Foodservice sowohl in der Belieferung als auch in den C+C-Abholmärkten ein breites frisches Kühlsortiment, ein abwechslungsreiches Getränkesortiment und ein vielfältiges Obst- und Gemüsesortiment an. Der erfolgreiche Belieferungsstart stimmt auch Ralf Hawig, Vorstand der EDEKA Foodservice Stiftung & Co. KG, optimistisch für die Zukunft: „Nach einem gelungenen Auftakt wollen wir uns auch langfristig als zuverlässiger Partner an der Seite von apetito positionieren und arbeiten in vielen Fachbereichen wie dem Vertrieb, der Logistik und im Warengeschäft daran, unsere vielfältigen Services und Angebote im Hinblick auf die Bedürfnisse unserer Kunden weiterzuentwickeln.“

Über die EDEKA Foodservice Stiftung & Co. KG
Die EDEKA Foodservice Stiftung & Co. KG ist Großhändler, Dienstleister und beratender Partner für nationale und regionale Kunden aus dem Hotel- und Gastgewerbe, der Gemeinschaftsverpflegung und dem spezialisierten Handel. Das Foodservice-Unternehmen gehört mit über 90 C+C- und Lagerstandorten zu den ersten Adressen im Cash-und-Carry Umfeld und steht für einen professionellen, deutschlandweiten Lieferservice. Über 7.000 Mitarbeiter sorgen täglich dafür, dass die bestellte Ware zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist. Das umfangreiche, vielfältige Food- und Non-Food-Sortiment reicht von nationalen Markenartikeln bis hin zu regionalen Spezialitäten und ist perfekt auf die individuellen Anforderungen und Bedürfnisse von Großverbrauchern zugeschnitten. Als Lebensmittel-Großhändler steht EDEKA Foodservice für ausgezeichnete Frische, eine leistungsfähige Logistik und maßgeschneiderte Servicelösungen aus einer Hand.

Über apetito catering B.V. & Co. KG
Die apetito catering B.V. & Co. KG gehört zu den führenden Cateringunternehmen in Deutschland und bietet seit über 30 Jahren maßgeschneiderte Cateringkonzepte in den Bereichen Business & Industries (Betriebsverpflegung), Care (Kliniken und Seniorenheime) sowie Schulen und Kitas. Dabei sind die Anforderungen jedes Geschäftsbereichs individuell und separat zu betrachten. Gemäß des Konzeptanspruchs apetito caterings „Catering ist Maßarbeit“ liegt der Fokus auf der kontinuierlichen Weiterentwicklung und der Schärfung der gastronomischen Kompetenz, um maßgeschneiderte Lösungen für die individuellen Bedürfnisse der Kunden zu entwickeln. Diese Kundenorientierung sowie der stetige Austausch und aktive Dialog mit Kunden und Gästen findet im Markt einen hohen Zuspruch.

apetito catering inklusive der Servicegesellschaften beschäftigte im Jahresdurchschnitt 2018 5.366 Mitarbeiter. Als Cateringdienstleister ist apetito catering direkt vor Ort in den Häusern und Einrichtungen der Kunden. 2018 zählte das Unternehmen 779 Kundenverträge. Der Hauptsitz liegt im westfälischen Rheine.

#restartGastro

Breite Allianz fordert von Bundesregierung „achtsamen Neustart“ für Restaurants, Bars und Cafés

  • Für zahlreiche Gastronomiebetriebe in Deutschland bedeutet eine fehlende Perspektive der vorsichtigen Öffnung eine Bedrohung ihrer Existenz
  • Unterstützung für konsequente Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie, aber offene Auseinandersetzung mit Schutzkonzepten für die Gastronomie gefordert, die eine sukzessive Öffnung der Branche erlaubt
  • Erörterung konkreter Fördermaßnahmen, um die Vielfalt und Qualität der Gastronomienachhaltig zu schützen
  • Start der Petition Perspektive für einen achtsamen Neustart der Gastronomie auf https://www.openpetition.de/petition/online/restartgastro-perspektiven-fuer-einen-achtsamenneustart-der-gastronomie-schaffen, #restartGastro


Zahlreiche prominente Chefköche und Restaurantbetreiber, Lebensmittelproduzenten, Hersteller und Berater für die Gastronomie, Gastro-Fachmedien und Großhändler haben sich heute mit einem eindringlichen Appell an die Bundeskanzlerin gewandt. Sie kritisieren, dass im Rahmen der bisherigen Überlegungen zum Neustart des Wirtschaftslebens die Gastronomie keine Berücksichtigung gefunden hat. Die Unterzeichner des offenen Briefes sehen zahlreiche der mehr als 220.000 Gastronomiebetriebe in Deutschland mit ca. 2,4 Millionen Beschäftigten einem existenziellen Risiko ausgesetzt. Sie fordern deshalb von der Bundesregierung, „einen Neustart einer verantwortungsbewussten Gastronomie“ zu ermöglichen und den Gastronomen damit eine gesicherte Perspektive zu geben. Außerdem setzen sich die Unterzeichner dafür ein, konkrete Fördermaßnahmen für die Gastronomie auf den Weg zu bringen, „um die Vielfalt und Qualität der Gastronomie nachhaltig zu schützen“.

Für diese Forderungen sprechen nach Ansicht der Unterzeichner nicht nur wirtschaftliche Gründe. In dem Brief heißt es: „Die Gastronomie ist ein enorm wichtiger Teil unserer Gesellschaft und Kultur. Sie bereichert durch ihre Vielfalt, Kreativität, Leidenschaft und Qualität das tägliche Leben aller Bürger und Bürgerinnen in Deutschland. Wir dürfen diesen wichtigen Teil unserer Lebensqualität nicht aufs Spiel setzen, zumal die Sehnsucht in der Bevölkerung stetig steigt: In zahlreichen Umfragen hinsichtlich der Dinge, die am meisten vermisst werden, rangiert der Restaurantbesuch auf den vordersten Plätzen.“

Gerade die kleineren und mittleren Gastronomiebetriebe sind „verletzlicher als jeder Konzern“. Weiter heißt es: „Jede Woche der Schließung führt zu beträchtlichen Verdienstausfällen, wachsenden Liquiditätsengpässen und massiven Zukunftssorgen für die Unternehmerinnen und Unternehmer sowie ihrer Familien.“ Das Fortdauern des Lockdowns werde „zu einer nie dagewesenen Pleitewelle in dieser Branche führen“, so die Befürchtung der Unterzeichner.

Die Unterzeichner unterstützen das Bemühen der Bundes- und Landesregierungen, die Pandemie in Deutschland durch Maßnahmen der Kontaktreduzierung einzudämmen. Der „zerbrechliche Zwischenerfolg“, von dem die Bundeskanzlerin gesprochen habe, darf auch nach Meinung der Unterzeichner „nicht gefährdet werden“. Allerdings habe die Branche bereits verschiedene Schutzkonzepte vorgelegt, die weit über 1,5 m Abstandsregelungen zwischen Tischen und Begrenzung von zwei Personen bzw. Familien pro Tisch hinausgingen: „Sie umfassen maßgeblich erweiterte Hygieneanforderungen für Räumlichkeiten, Gästekontakt, Geschirr und Utensilien und Küchenmitarbeiter sowie klare Regeln für den Publikumsverkehr für Service und Gäste.“ Daraus ziehen sie die Schlussfolgerung: „Unter Anwendung dieser Konzepte kann eine sichere Wiedereröffnung der Gastronomie auf verantwortungsvolle Art und Weise ermöglicht werden.“

Die Unterzeichner des Schreibens anerkennen zwar die bisher verabschiedeten Maßnahmen zur wirtschaftlichen Überbrückung der Corona-Krise, allerdings würden diese „für viele Gastronomen nicht ausreichen“. Stattdessen unterbreiten sie weitere konkrete Vorschläge zur finanziellen Unterstützung der Gastronomen: „Ein wirkungsvolles Instrument der Stabilisierung stellt eine Erweiterung der Soforthilfen durch einen Gastronomie-Rettungsfonds mit direkten Finanzhilfen dar. Des Weiteren bietet eine zumindest zeitlich begrenzte Herabsetzung des MwSt.-Satzes auf 7% ab dem ersten Tag der Wiedereröffnung Möglichkeiten für eine Erholung der Branche sowie auch zur Sicherstellung der Rückzahlungen der KfW-Kredite.“ Abschließend formulieren die Unterzeichner einen Wunsch und ein Versprechen an die Bundeskanzlerin: „Wir wünschen uns, dass dieser Appell zu einem ehrlichen und offenen Dialog zu einer „neuen Normalität“ für die Gastronomie führt und damit die Vielfalt und Qualität unseres täglichen Lebens sukzessive wieder aufblühen lässt. Dies ist uns Herzensangelegenheit, für die wir uns alle mit voller Kraft einsetzen wollen. Auf unsere Unterstützung bei der Revitalisierung der Gastronomie in Deutschland können Sie, Frau Bundeskanzlerin, vollumfänglich zählen.“

Gastronomen, aber auch alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, diesen Appell durch ihre Unterschrift unterstützen. Dazu hat das Bündnis die Petition „Perspektive für einen achtsamen Neustart der Gastronomie“ auf https://www.openpetition.de/petition/online/restartgastroperspektiven-fuer-einen-achtsamen-neustart-der-gastronomie-schaffen ins Leben gerufen. Unterstützer der Initiative können den #restartGastro in ihren sozialen Medien nutzen.

EDEKA Foodservice-Neueröffnung in Wilhelmshaven


Großmarkt zieht vom Krabbenweg in die Güterstraße

Der 1981 eröffnete EDEKA C+C großmarkt aus dem Krabbenweg in Wilhelmshaven zieht um – am 10.12.2019 wird der neue Markt in der Güterstraße neu eröffnet und bietet Kunden ab sofort auf einer größeren Verkaufsfläche von 3.400 Quadratmetern ein vollkommen neues Einkaufserlebnis. Das Großhandelsunternehmen eröffnet im Rahmen dieses Umzugs deutschlandweit erstmalig einen Markt unter der neuen Marke EDEKA Foodservice. Die zusätzliche Ladenfläche am neuen Standort wird dabei vollständig für die wachsenden Warengruppenbereiche Frische und Tiefkühl verwendet. Das deutschlandweit agierende Unternehmen plant mit der Standortverlagerung viele Optimierungen für seine Kunden und verspricht sich dadurch eine bessere Ausschöpfung der gewerblichen Kunden aus Gastronomie, Hotellerie, Gemeinschaftsverpflegung und Handel.


Neuer Standort überzeugt durch bessere Erreichbarkeit, Nachhaltigkeit und frisches Ladenkonzept


Inmitten eines wachsenden Gewerbegebietes zwischen dem Autobahnkreuz Wilhelmshaven und dem Stadtzentrum bezieht EDEKA Foodservice die Räumlichkeiten des ehemaligen Praktiker-Marktes. Der neue EDEKA Foodservice-Markt lädt mit einem frischen, modernen Ladenkonzept und viel Liebe zum Detail zum Einkaufen ein. Durch die unmittelbare Nähe zur Autobahn A29 ist der neue Standort zusätzlich deutlich besser zu erreichen. Im neuen Markt bietet EDEKA Foodservice seinen Kunden ein erweitertes, optimiertes Sortiment mit neuen Eigenmarken in einem modernisierten Ambiente. Auch nachhaltige Aspekte der neuen Gewerbefläche waren Beweggründe für den Umzug: durch die Ausstattung mit moderner Kühltechnik des neusten Standards sowie dem Einsatz energieeffizienter Leuchtmittel kann der Energieverbrauch deutlich reduziert werden.


Optimale Kundenberatung und optimiertes Kühlkonzept mit verschiedenen Kühlhäusern


Auch die Kundenberatung wird am neuen Standort mit neuen Tools verbessert: durch spezielle Counter als Arbeitsplätze für Mitarbeiter auf der Verkaufsfläche sind die Disponenten für die Kunden noch besser greifbar. Darüber hinaus wurde für eine optimierte Einhaltung von Kühlketten der Tiefkühlbereich als letzte Warengruppe vor der Kasse eingeplant. Zusätzlich wird bei der Markteinrichtung auf klassische Kühlwandregale verzichtet und stattdessen ein begehbares Kühlhaus für die gesamte Frische-Abteilung sowie ein Zwei-Zonen Kühlhaus für den Warenbereich Obst & Gemüse errichtet. Das neue, zur Selbstbedienung ausgelegte Kühlhaus für den Warenbereich Fleisch ermöglicht auf einer Fläche von insgesamt 45 Quadratmetern und jeweils fünf verschiedenen Warenebenen eine bessere Sichtbarkeit des Sortiments.


Alleinstellungsmerkmal durch Genusslounge


Der neue Standort in der Güterstraße wird der erste Markt sein, in dem es eine Genusslounge geben wird, dessen Konzept auf dem Live Trainings Center in Weyhe beruht. Die Lounge wird mit einer kleinen Küche ausgestattet, die zum einen für Schulungen sowie zum anderen für Präsentationen und Verköstigungen von Produktneuheiten durch Industriepartner dienen soll.


Über die EDEKA Foodservice

Die EDEKA Foodservice Stiftung & Co. KG ist Großhändler, Dienstleister und beratender Partner für nationale und regionale Kunden aus dem Hotel- und Gastgewerbe, der Gemeinschaftsverpflegung und dem spezialisierten Handel. Das Foodservice-Unternehmen gehört mit über 90 C+C- und Lagerstandorten zu den ersten Adressen im Cash-und-Carry Umfeld und steht für einen professionellen, deutschlandweiten Lieferservice. Über 7.000 Mitarbeiter sorgen täglich dafür, dass die bestellte Ware zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist. Das umfangreiche, vielfältige Food- und Non-Food-Sortiment reicht von nationalen Markenartikeln bis hin zu regionalen Spezialitäten und ist perfekt auf die individuellen Anforderungen und Bedürfnisse von Großverbrauchern zugeschnitten. Als Lebensmittel-Großhändler steht EDEKA Foodservice für ausgezeichnete Frische, eine leistungsfähige Logistik und maßgeschneiderte Servicelösungen aus einer Hand.

Handelshof und EDEKA Foodservice bündeln Kompetenzen

Starke Partner für Gastronomie und Großverbraucher:

Handelshof und EDEKA bündeln Kompetenzen

Hamburg, Köln, 15.02.2019 - Rückwirkend zum 1. Januar 2019 übernimmt EDEKA Foodservice, die Großverbraucherorganisation im EDEKA-Verbund, vollständig alle Handelshof-Märkte einschließlich der Handelshof Management GmbH von den bisherigen Gesellschaftern. Der Vertrag zwischen beiden Parteien wurde am heutigen Freitag, den 15. Februar geschlossen und steht noch unter Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung.

Die Handelshof-Gruppe bleibt als eigenständiges Unternehmen mit ihren traditionellen Stärken bestehen und profitiert dabei von der überregionalen Zusammenarbeit mit EDEKA Foodservice. Dieses sichert auch die Zukunft der Arbeitsplätze der Beschäftigten. „Mit dem EDEKA-Verbund haben wir einen idealen Partner gefunden, um den wichtigsten Herausforderungen der Zukunft zu begegnen“, so Wolfgang Baer, Geschäftsführer der Handelshof Management GmbH. „EDEKA gibt uns die Chance, unsere Position im Einkauf zu stärken, unsere Logistik zu optimieren und deutlich mehr Kunden zu erreichen.“ Auch Markus Mosa, Vorstandsvorsitzender der EDEKA AG, betont die wechselseitigen Vorteile: „Handelshof und EDEKA Foodservice ergänzen sich perfekt – sowohl im Sortiment als auch in der regionalen Marktpräsenz. Wir sind überzeugt, dass wir gemeinsam neue Wachs-tumspotenziale erschließen und unseren Kunden noch bessere Leistungen bieten können.“

Die Handelshof-Gruppe mit Hauptsitz in Köln betreibt 16 Cash&Carry-Märkte in Nordrhein-Westfalen, Mecklenburg-Vorpommern und im Großraum Hamburg. Das Angebot richtet sich primär an Gastronomie, Hotellerie, Gemeinschaftsverpflegung und selbständige Unterneh-mer. Das Unternehmen beschäftigt rund 2.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. EDEKA Foodservice gehört mit bislang über 70 Abholmärkten und rund 4.500 Beschäftigten zu den führenden Partnern von regionalen und nationalen Großverbrauchern und steht insbesondere für einen leistungsstarken bundesweiten Lieferservice.

EDEKA Foodservice

EDEKA Foodservice ist Großhändler, Dienstleister und beratender Partner für nationale und regionale Kunden aus dem Hotel- und Gastgewerbe, der Gemeinschaftsverpflegung und dem spezialisierten Handel. Das Foodservice-Unternehmen gehört mit über 70 Abholmärkten zu den ersten Adressen im Cash und Carry Umfeld und steht für einen professionellen, deutschlandweiten Lieferservice. Rund 4.500 Mitarbeiter an 80 Standorten sorgen täglich dafür, dass die bestellte Ware zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist. Das umfangreiche, vielfältige Food- und Non-Food-Sortiment reicht von nationalen Markenartikeln bis hin zu regionalen Spezialitäten und ist perfekt auf die individuellen Anforderungen und Bedürfnisse von Großverbrauchern zugeschnitten. Als Lebensmittel-Großhändler steht EDEKA Foodservice für ausgezeichnete Frische, eine leistungsfähige Logistik und maßgeschneiderte Servicelösungen aus einer Hand.

EDEKA – Deutschlands erfolgreichste Unternehmer-Initiative

Das Profil des mittelständisch und genossenschaftlich geprägten EDEKA-Verbunds basiert auf dem erfolgreichen Zusammenspiel dreier Stufen: Bundesweit verleihen rund 3.800 selbstständige Kaufleute EDEKA ein Gesicht. Sie übernehmen auf Einzelhandelsebene die Rolle des Nahversorgers, der für Lebensmittelqualität und Genuss steht. Unterstützt werden sie von sieben regionalen Großhandelsbetrieben, die täglich frische Ware in die EDEKA-Märkte liefern und darüber hinaus von Vertriebs- bis zu Expansionsthemen an ihrer Seite stehen. Die Koordination der EDEKA-Strategie erfolgt in der Hamburger EDEKA-Zentrale. Sie steuert das nationale Warengeschäft ebenso wie die erfolgreiche Kampagne „Wir ♥ Lebensmittel“. Von hier erfolgen die Impulse zur Realisierung verbundübergreifender Ziele wie beispielsweise dem Schaffen durchgängiger IT-Strukturen oder zur Entwicklung zeitgemäßer Personalentwicklungs- und Qualifizierungskonzepte für den Einzelhandel. Mit dem Tochterunternehmen Netto Marken-Discount setzt sie darüber hinaus erfolgreiche Akzente im Discountgeschäft und rundet so das breite Leistungsspektrum des Unternehmensverbunds ab. EDEKA erzielte 2017 mit rund 11.430 Märkten und 369.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von 51,9 Mrd. Euro. Mit rund 17.150 Auszubildenden ist EDEKA einer der führenden Ausbilder in Deutschland.

EDEKA Foodservice stellt Belieferung für Großverbraucher neu auf.


  • Nationale Bündelung des Zustellgeschäfts
  • Effiziente Zustellung – deutschlandweit
  • Hohe Sortimentsvielfalt aus einer Hand


Hamburg, 16. Mai 2018. EDEKA stellt das Großhandelsgeschäft für die Belieferung von Großverbrauchern neu auf. Dafür wird das nationale Zustellgeschäft in der deutschlandweit agierenden Gesellschaft EDEKA Foodservice gebündelt. Zielsetzung ist es, eine effiziente deutschlandweite Versorgung aller überregionalen und nationalen Kunden im Großverbraucher- und Gastro-Zustellgeschäft aus einer Hand zu gewährleisten. Kunden aus der Hotellerie, der Gastronomie und der Gemeinschaftsverpflegung profitieren damit zukünftig von einem deutlich verbesserten Leistungsangebot. Darüber hinaus wird das regionale Zustell- und Abholgeschäft der EDEKA-Regionen Minden-Hannover, Südwest und Nordbayern-Sachsen-Thüringen in das Unternehmen integriert.

Mit der Neuaufstellung verbunden sind deutliche Investitionen in Logistik, IT, Sortimente und Services. Die Optimierung des Logistiknetzes ermöglicht mehr Nähe zum Kunden und kürzere Lieferwege. National einheitliche, moderne IT-Systeme werden den Bestellprozess erheblich vereinfachen. Alle Kunden erhalten Zugriff auf ein umfangreiches und vielfältiges Kernsortiment, ergänzt durch regionale Highlights aus allen Sortimentsbereichen. Für die Beratung gilt der Anspruch, individuelle Lösungen zu entwickeln: Von maßgeschneiderten Services über digitale Leistungen bis zu innovativen Vertriebskonzepten zwischen Handel und Gastronomie für mehr Umsatz.

Das neue Unternehmen hat seinen Sitz in Offenburg, wo auch die Verwaltung angesiedelt ist. Logistik und Vertrieb werden zukünftig aus Minden gesteuert. Insgesamt wird der EDEKA Foodservice damit deutlich gestärkt, zukunftsfähig aufgestellt und insbesondere im Zustellgeschäft auf weiteres Wachstum ausgerichtet.

MIOS investiert in wachsenden Markt "Gesundheit" und übernimmt Medsorg

MIOS Großhandel GmbH investiert in wachsenden Markt „Gesundheit“

Größeres Produktportfolio und mehr Service – MIOS Großhandel GmbH kauft nationalen Großhändler für Hygiene- und Pflegebedarf

Minden, 14. Dezember 2017. Die MIOS Großhandel GmbH übernimmt zum 1. Januar 2018 die Medsorg GmbH. Der Komplettanbieter für Produkte im medizinischen Bereich verfügt über ein umfangreiches Angebotsprofil und eine hohe Kompetenz im wachsenden Marktumfeld speziell für Alten- und Pflegeheime in Deutschland. Schon vor einem Jahr wurde eine gemeinsame Vertriebskooperation mit der Mülheimer Firma aufgesetzt. Durch die Übernahme bietet die MIOS Großhandel GmbH zukünftig ihren Kunden ein einzigartiges Angebotsprofil im deutschen C+C-Großhandel.

Das Ziel der MIOS Großhandel GmbH ist klar: Mit dem Kauf der Medsorg GmbH will die Tochtergesellschaft der EDEKA Minden-Hannover ihren Kunden aus dem Bereich der Alten- und Pflegeheime zukünftig neben Großküchenbedarf auch ein Komplettangebot an medizinischen Ge- und Verbrauchsartikeln bieten. Die Produktpalette ist breit aufgestellt und reicht vom Einweghandschuh bis hin zur Komplettausstattung von Zimmern in Altenheimen. Durch den Zusammenschluss werden zukünftig Alten- und Pflegeheime im Absatzgebiet der EDEKA Minden-Hannover gemeinsam von Mitarbeitern des Medsorg- sowie des MIOS-Außendienstes beraten. In den weiteren EDEKA-Regionen treten sie gemeinsam mit Mitarbeitern des EDEKA Food Service auf.

Für die insgesamt 32 Mitarbeiter der Medsorg GmbH verändert sich kaum etwas, sie bleiben in Mühlheim und auch der Firmenname bleibt bestehen. Der bisherige geschäftsführende Gesellschafter Guido Bloemen steht der neuen Geschäftsführung weiter als Berater zur Seite. „Für uns ist der Kauf der Medsorg GmbH ein echter Gewinn, denn wir sehen ein großes Potential in der gemeinsamen Marktbearbeitung. Mit unserer gebündelten Fachkompetenz bieten wir unseren Kunden ein umfassendes Angebot aus einer Hand“, erklärt Heike Kryszat, Geschäftsführerin MIOS Großhandel GmbH.

Davon können sich Fachleute und Kunden unter anderem auch auf der Leitmesse "Altenpflege" in Hannover überzeugen. Vom 6. bis 8. März 2018 treten dort die

MIOS Großhandel GmbH/ EDEKA Food Service zusammen mit der Medsorg GmbH zum ersten Mal gemeinsamen öffentlich auf.

Die MIOS Großhandel GmbH im Profil

Die MIOS Großhandel GmbH ist eine Tochtergesellschaft der EDEKA Minden-Hannover mit insgesamt etwa 1.800 Mitarbeitern, die in 24 Cash + Carry-Großhandelsmärkten/-Lägern beschäftigt sind. Integriert in das Geschäftsgebiet sind vier Großhandelsläger und mehrere logistische Umschlagspunkte. Mehr als 50 Prozent des Gesamtumsatzes in Höhe von rund 723 Millionen Euro werden inzwischen im Bereich der Zustellung erwirtschaftet. Der Bedarf der professionellen Kunden, ihr Sortiment „just in time“, HACCP-gerecht und nach IFS- Standard geliefert zu bekommen, wächst stetig.

Die Medsorg GmbH im Profil

Die Medsorg GmbH aus Mülheim an der Ruhr ist ein deutschlandweiter Komplettanbieter für Einrichtungen und Dienstleister in der medizinischen Versorgung und Pflege mit dem Schwerpunkt Senioren- und Pflegeheime. Das Produktportfolio reicht von der Möblierung und dem sonstigen medizinischen Inventar bis hin zu dem täglichen Bedarf an Ge- und Verbrauchsartikeln. Seit 2009 ist Medsorg nach DIN EN ISO 13485 zertifiziert verfügt über eine mehr als 10-jährige Erfahrung auf dem deutschen und europäischen Markt.

EDEKA Food Service beliefert SPRINT und GO Tankstellen für weitere drei Jahre

Hamburg, 23. April 2015. Der Convenience-Shop Lieferant EDEKA Food Service beliefert auch in den nächsten drei Jahren die SPRINT- und GO-Tankstellenshops. Somit wird die bereits seit sechs Jahren bestehende Zusammenarbeit weitergehend bis Ende 2018 fortgeführt und ausgebaut. Die exklusive Liefervereinbarung umfasst die Lebensmittel-Sortimente, Tiefkühlkost, Getränke, Süßwaren und weitere klassische Tankstellensortimente.

„Im Rahmen unserer Zusammenarbeit mit SPRINT haben wir in den letzten Jahren die Kompetenzen der EDEKA Food Service weiter im Markt gestärkt. So haben wir zu-kunftsträchtige Sortimentsgruppen – insbesondere bei den gastronomischen Elementen der Tankstelle – konsequent optimiert und den Bedürfnissen der Kunden angepasst“, so Rolf Lange, Leiter Unternehmenskommunikation. Auch zukünftig sollen der Service und das Angebot laufend optimiert werden.

„Die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit EDEKA Food Service in den vergangenen sechs Jahren hat uns darin bestärkt, auch in Zukunft auf diese Expertise zu vertrauen. Vor allem hinsichtlich neuer Konzepte und Ideen zeigt sich EDEKA als unterstützender Partner. Eine sehr gute Grundlage, um die Geschäftsbeziehung weiterhin gemeinsam auszubauen“, sagt Volker Kretschmer, Geschäftsführer der SPRINT und HPV.



EDEKA – Deutschlands erfolgreichste Unternehmer-Initiative

Das Profil des mittelständisch und genossenschaftlich geprägten EDEKA-Verbunds basiert auf dem erfolgreichen Zusammenspiel dreier Stufen: Bundesweit verleihen rund 4.000 selbstständige Kaufleute EDEKA ein Gesicht. Sie übernehmen auf Einzelhandelsebene die Rolle des Nahversorgers, der für Lebensmittelqualität und Genuss steht. Unterstützt werden sie von sieben regionalen Großhandelsbetrieben, die täglich frische Ware in die EDEKA-Märkte liefern und darüber hinaus von Vertriebs- bis zu Expansionsthemen an ihrer Seite stehen. Die Koordination der EDEKA-Strategie erfolgt in der Hamburger EDEKA-Zentrale. Sie steuert das nationale Warengeschäft ebenso wie die erfolgreiche Kampagne 'Wir ♥ Lebensmittel'. Von hier erfolgen die Impulse zur Realisierung verbundübergreifender Ziele wie beispielsweise dem Schaffen durchgängiger IT-Strukturen oder zur Entwicklung zeitgemäßer Personalentwicklungs- und Qualifizierungskonzepte für den Einzelhandel. Mit dem Tochterunternehmen Netto Marken-Discount setzt sie darüber hinaus erfolgreiche Akzente im Discountgeschäft und rundet so das breite Leistungsspektrum des Unternehmensverbunds ab. EDEKA erzielte 2013 mit seinen rund 11.600 Märkten und knapp 328.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 46,2 Mrd. Euro. Mit über 17.500 Auszubildenden ist EDEKA einer der führenden Ausbilder in Deutschland.

EDEKA Food Service im Profil

EDEKA Food Service ist eine Marke der EDEKA C+C großmarkt GmbH. Der Convenience-Shop Lieferant blickt auf eine mehr als 50 jährige Erfolgsgeschichte zurück. Das besondere Service-Plus für die Kunden: Sie können wählen, ob sie selbst in einem der rund 120 C+C-Märkte einkaufen möchten oder ob die Waren angeliefert werden. Der Lieferservice beliefert über 23.000 Kunden schnell und zuverlässig aus mehr als 20 Standorten – bundesweit oder innerhalb der Region. Diese einzigartige Kombination von C+C-Märkten, regionalem und nationalem Lieferservice unterscheidet EDEKA Food Service von anderen Anbietern oder Großmärkten. Rund 5.000 Mitarbeiter sorgen dafür, dass die Kunden nahezu alles bekommen, was ein Profi aus Hotellerie und Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung oder Handel/Shop/Convenience benötigt. Qualität, die ankommt.

Sprint Tank GmbH im Profil

Seit über 25 Jahren behauptet sich die von internationalen Konzerngesellschaften unabhängige Sprint Tank GmbH erfolgreich auf dem deutschen Tankstellenmarkt. Das inhabergeführte Mineralölunternehmen mit regionalem Schwerpunkt in Berlin, Brandenburg und Sachsen betreibt gemeinsam mit ihrem Tochterunternehmen HPV Hanseatic Petrol Vertriebs GmbH bundesweit 139Tankstellen unter den Marken Sprint und GO. Neben konventionellen Kraftstoffen, wie Super, Super E10, Diesel und Super plus, sind auch deren wichtigste Alternativen im Angebot: Autogas, Erdgas und Biogas In den Shops finden die Kunden Tabakwaren, Zeitungen und Zeitschriften, warme und gekühlte Getränke, Süßwaren und Lebensmittel, Drogerieartikel sowie Pflege und Zubehör fürs Auto. Das Bistro versüßt den kurzen Tankstellen-Aufenthalt durch Croissant-Kreationen, belegte Baguettes und eine große Auswahl ofenwarmer Brötchen. Abgerundet wird das Angebot durch Kaffee aus fair gehandelter Bio Qualität.

EDEKA Food Service: Die neue Marke für die Belieferung von Geschäftskunden bei EDEKA

Hamburg, 18. Juli 2014. EDEKA C+C großmarkt fasst den Bereich Belieferung unter der neuen Marke „EDEKA Food Service“ zusammen – mit dem Claim „Qualität, die ankommt“. Damit stellt EDEKA den wachstumsstarken Lieferservice für Großkunden noch stärker in den Vordergrund und schärft sein Profil. EDEKA Food Service steht ab sofort für höchste Qualität und Service in der Belieferung von Kunden aus Gastronomie, Handel, Convenience oder Gesundheitswesen.

Die Belieferung von Großverbrauchern mit frischen und hochwertigen Lebensmitteln gewinnt zunehmend an Bedeutung. Der EDEKA-Verbund hat sich bereits frühzeitig auf diesen Wandel im Cash+Carry-Geschäft eingestellt und beliefert mittlerweile bundesweit mehr als 23.000 Geschäftskunden direkt. Auf regionaler Ebene sorgen die EDEKA-C+C Betriebe für eine effiziente Zustellung. Überregionale Kunden werden in Hamburg betreut. Über 21 speziell eingerichtete Zustellläger wird das Food- und Nonfood-Sortiment gebündelt und regional ausgeliefert.

Mit der neuen Vertriebsmarke „EDEKA Food Service“ führt der EDEKA-Verbund seine Dachmarkenstrategie fort und schafft einen klaren und einheitlichen Absender für das Zustellgeschäft. Die Kunden des EDEKA Food Service können auf ein Vollsortiment sowie ausgewählte regionale Produkte zurückgreifen. Für eine Belieferung auf höchstem Niveau steht an allen nationalen Auslieferungsstandorten ein moderner Fuhrpark mit Mehrkammerfahrzeugen zur Verfügung. EDEKA Food Service steht nicht nur für eine professionelle Belieferung, sondern auch für kompetente Beratung: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – darunter mehr als 100 top-ausgebildete Gastronomie- und Küchenberater – sehen ihre Aufgabe unter anderem darin, ihren Kunden bei den ständig wachsenden Anforderungen an die Betreibung ihres Geschäftes zur Seite zu stehen.

SSP und EDEKA bauen mit Marke SPAR Express Präsenz an Bahnhöfen aus

  • Partnerschaft mit SSP "The Food Travel Experts" und DB Station & Service
  • 40 Convenience Stores an Bahnhöfen werden zu SPAR Express umgebaut
  • Neue Flagship-Konzepte mit Spar Express 24/7



Frankfurt, 27.05.2014 - Der EDEKA-Verbund eröffnet in Zusammenarbeit mit SSP "The Food Travel Experts", Marktführer in der deutschen Verkehrsgastronomie, 40 Convenience Stores unter der Marke SPAR Express. Dazu werden alle Geschäfte der SSP-Eigenmarke Point zu SPAR Express umgebaut. Alle Umbauten im SSP Portfolio werden bis Herbst 2014 abgeschlossen sein. Auch Umbauten in drei Flagship-Konzepte sind geplant. Hierzu gehört auch ein SPAR Express 24/7, der Tag und Nacht geöffnet sein wird. Insgesamt wird es zukünftig rund 410 SPAR Express Shops geben, davon über 50 an Bahnhöfen.


Cornelius Everke, internationales Vorstandsmitglied der SSP-Gruppe und Geschäftsführer DACH & FRABEL ( Deutschland, Österreich, Schweiz & Frankreich, Belgien, Niederlande) betont die hohe Kundenorientierung: „Das Bedürfnis nach Nahversorgung mit hochwertigen Lebensmitteln wird immer wichtiger für Pendler und Reisende. Mit dem Angebot gehen wir optimal auf die Wünsche der Kunden ein. SSP betreibt bereits erfolgreich elf SPAR Express Shops an Bahnhöfen und hat sich aufgrund der hohen Kundenzufriedenheit und dem starken kontinuierlichen Wachstum des Geschäfts seit 2010 für SPAR Express entschieden


Rolf Lange, Geschäftsbereichsleiter Unternehmenskommunikation und Public Affairs der EDEKA-Zentrale, unterstreicht die Bedeutung des Travel Channels Bahnhöfe für Absatzvolumen und Markenbekanntheit: „Der Vertriebskanal Bahnhof ist zu jeder Tageszeit ein dynamisches Hochfrequenzgeschäft und bietet gleichzeitig die Möglichkeit einer attraktiven Sortimentsgestaltung für eine kaufkräftige Zielgruppe.“


Die DB Station & Service AG freut sich auf die Intensivierung der Partnerschaft. Die Mietverträge für die neuen Convenience Stores der Marke SPAR Express werden in diesem Zuge bis 2024 verlängert. Horst Mutsch, Leiter Geschäftseinheit Vermietung/Marketing/Service-Stores DB begrüßt die Entscheidung für eine Vereinheitlichung des SSP Retail-Portfolios unter der Marke SPAR Express. „ Ein umfangreiches und attraktives Angebot von Lebensmitteln gehört zu den wesentlichen Punkten der Versorgung von Reisenden. Zuverlässige und leistungsfähige Partner wie SSP und EDEKA sind für uns enorm wichtig um den Kunden relevante Sortimente und Innovationen zu bieten.“

Kontakt:
Thomas Knäbke
EDEKA C+C großmarkt GmbH

2x SPAR Express: Neueröffnung im Bahnhof Frankfurt Oder


SSP Deutschland GmbH eröffnete im November 2013 einen neuen SPAR Express Shop sowie ein SPAR Express Bistro im Bahnhof Frankfurt Oder.

SPAR Express im Bahnhof - Nahversorgung bis 22:00 Uhr

Hamburg, 22.11.2013 ---- Ein italienischer Abend ohne Nudeln ist ebenso undenkbar wie ein Pfannkuchen ohne Ei. Beides kommt jetzt rund um den Bahnhof in Frankfurt Oder nicht mehr vor. Dafür sorgt ein SPAR Express: Einkaufen wie im Supermarkt zu vergleichbaren Preisen verspricht der Laden allen Anwohnern; Reisende und Pendler kommen ebenfalls auf ihre Kosten.

Besonders interessant für alle Bahnhofsnachbarn, die schnell frische Milch, Quark, Butter und ein paar Spezialitäten für die Wurst- und Käseplatte besorgen wollen: Im neuen SPAR Express findet man über 1200 Produkte: Von der Babywindel bis zum Waschmittel und von der Konserve bis zur Tiernahrung ist alles zu haben. Auch unterschiedliche Sorten frisches Obst gibt es. Getränke und Tabakwaren findet man ebenso.

Zum erweiterten Angebot kommen tolle Öffnungszeiten bis 22:00 Uhr abends. SPAR Express hat auch sonntags und an Feiertagen geöffnet!

SPAR Express: Kaffeegenuss, Bistro und Bäckerei bis 20:00 Uhr

Gleich gegenüber des neues SPAR Express Shops befindet sich das neue SPAR Express Bistro, dass den besonders Eiligen Kaffee, belegte Brötchen, aber auch warme Speisen mit auf den Weg gibt. Im neuen Sitzbereich des Cafés lässt es sich bei frischem Kaffee besonders gemütlich auf den nächsten Zug warten.

Betreiber der neuen SPAR Express Standorte ist die SSP Deutschland GmbH – The Food Travel Experts. Für den Bahnhofsshop in Frankfurt Oder hat sich SSP einen im Lebensmittel-Einzelhandel starken Partner gesucht, die EDEKA C+C großmarkt, ein Unternehmen der Edeka-Gruppe.

Hotellerie: EDEKA C+C großmarkt GmbH ist neuer progros-Partner

Hamburg, 01.01.2013. Seit Anfang des Jahres 2013 ist EDEKA C+C großmarkt GmbH neuer, offizieller Partner der progros Einkaufsgesellschaft. Zudem wurde EDEKA mit dem progros-Gütesiegel ausgezeichnet.

EDEKA C+C großmarkt GmbH mit Sitz in Hamburg ist ab sofort bei progros als qualitätsgeprüfter Partner gelistet. Damit können die rund 700 Hotels und Hotelketten, die progros im Einkauf nutzen, auf die Leistungen und eigens für die progros-Gruppe verhandelten Sonderkonditionen der EDEKA C+C großmarkt zurückgreifen. „Voraussetzung für eine Listung bei progros ist unter anderem die Erfüllung von 10 klar definierten Qualitätskriterien, die vom Einkaufsmanagement der progros vorgegeben werden“, sagt Tommi Huuhtanen, Direktor Zentraleinkauf und Prokurist der progros. Zu diesen Kriterien gehören laut Huuhtanen neben der Garantie eines wirtschaftlichen Einkaufsvorteils für die Hotels zum Beispiel Aspekte wie Logistik, Service, Qualität, Innovation oder seit dem Jahr 2010 auch Nachhaltigkeit. Die Kriterien werden während der vertraglichen Zusammenarbeit immer wieder überprüft. EDEKA C+C großmarkt GmbH wird nun mit seinem gesamten Leistungsprogramm allen progros-Hotels zugänglich gemacht.

„Das progros-Gütesiegel ist ein positives Signal und Aushängeschild für uns, denn es wird nicht jedem verliehen. Durch die Zusammenarbeit mit progros erreichen wir die Top Hotellerie in Deutschland und können diesem Marktsegment mit einem speziell auf die Hotellerie zugeschnittenen Sortiment und Dienstleistungsportfolio Vorteile verschaffen. Wir freuen uns daher sehr über die Zusammenarbeit mit progros und blicken einer langfristigen Partnerschaft entgegen.“, sagt Thomas Büscher, Geschäftsführer der EDEKA C+C großmarkt GmbH.

EDEKA C+C großmarkt GmbH im Profil

EDEKA C+C großmarkt GmbH blickt auf eine mehr als 45 jährige Erfolgsgeschichte zurück. Das besondere Service-Plus für die Kunden: Sie können wählen, ob sie selbst in einem der rund 120 C+C-Märkte einkaufen möchten oder ob die Waren angeliefert werden. Der Lieferservice beliefert über 23.000 Kunden schnell und zuverlässig aus 21 Standorten – bundesweit oder innerhalb der Region. Diese einzigartige Kombination von C+C-Märkten, regionalem und nationalem Lieferservice unterscheidet EDEKA C+C großmarkt von anderen Anbietern oder Großmärkten. Rund 5.000 Mitarbeiter sorgen dafür, dass die Kunden nahezu alles bekommen, was ein Profi aus Hotellerie und Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung oder Handel/Shop/Convenience benötigt.

progros Einkaufsgesellschaft mbH

progros ist die größte Einkaufsberatung der Hotellerie und eine der führenden Einkaufsgesellschaften. Rund 700 Hotels und Hotelketten nutzen die progros derzeit für die Verbesserung ihrer Einkaufskosten und -prozesse. Das 1986 gegründete Unternehmen mit Sitz in Eschborn bietet vier Geschäftsfelder: Zugang zu Zentraleinkaufskonditionen mit Volumenpreisen für alle Sortimentsbereiche und umfassender Einkaufsberatung (Einkaufspool), Beschaffungsmanagement für die Ausstattung von neuen und zu renovierenden Hotels (Projekt Management), Entwicklung nachhaltiger und maßgeschneiderter Einkaufsstrategien (Strategische Einkaufsberatung) sowie moderne Technologien und elektronische Lösungen zur Optimierung der Einkaufsprozesse (Digitale Services). progros erfüllt damit alle Einkaufsanforderungen aus einer Hand und individuell auf den Bedarf eines Hotels oder einer Kette abgestimmt. www.progros.de

Pressekontakt Progros: progros Einkaufsgesellschaft mbH, Eschborn

Anke Cimbal, Tel.: +49 (0) 61 96-50 17-0, Fax: +49 (0) 61 96-50 17-890

E-Mail: presse@progros.de, Internet: www.progros.de

Aktuelle Pressefotos und die neuesten Pressemeldungen stehen für Sie im Internet zum Download unter www.progros.de im Bereich Presse zur Verfügung.

Presse-Service

Kontakt

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie weitere Informationen? Bitte richten Sie Ihre Anfragen per E-Mail an presse@edeka-foodservice.de. Wir werden uns umgehend bei Ihnen melden!