Hochwertige Spezialitäten runden unser Sortiment ab, bereichern Ihre Küche und werden Ihre Kunden begeistern.

Der neue Spezialitätenkatalog 2022

Mehr Frische, mehr Vielfalt, mehr Qualität – bei EDEKA Foodservice erhalten Sie alles aus erster Hand. Hochwertige Spezialitäten runden unser Sortiment ab, bereichern Ihre Küche und werden Ihre Kunden begeistern. Tauchen Sie ein in die Welt der Spezialitäten und lassen Sie sich für Ihre Küche inspirieren. 

Delikatessen & mehr

Genuss und eine exklusive Auswahl an hochwertigen Produkten. Das verbindet unser Spezialitätenkatalog in besonderer Weise. Auf rund 80 Seiten finden Sie eine Genuss-Selektion für große Anlässe und ganz besondere Momente – von regionalen Köstlichkeiten bis hin zu Spezialitäten aus internationalen Regionen. Dazu gehören hochwertige Gins, Whiskys, Weine genauso wie süße und herzhafte Nachspeisen. Entdecken Sie viele innovative Produkte, die zu neuen und kreativen Impulsen in Ihrer Küche anregen werden. 

Inspiration gefällig? Wir haben unsere diesejährigen Lieblingsrezepte für Sie zusammengestellt. Wir wünschen Ihnen und Ihren Gästen schon jetzt einen guten Appetit!

Inspiration für Ihre Küche
Cocktails
Rezept Monkey Glan

Zutaten (1 Drink)
5 cl Gin
3 cl Orangensaft
2 Tropfen Grenadine Sirup
4 Tropfen Absinth
Cocktailshaker, Eiswürfel , Bar-Sieb, 1 Martini-Glas (am besten vorgekühlt)

Einen Cocktailshaker mit 4 Eiswürfeln befüllen. Gin, Orangensaft, Grenadine-Sirup und Absinth abmessen und in den Shaker geben. Ca. 8 - 10 mal schwungvoll shaken und den Drink über ein Sieb, in das vorgekühlte Glas abseihen.

Rezept Herbal Pear Tonic

Zutaten (4 Drinks)
400 ml Birnensaft
1 Zweig Rosmarin
3 Zweige Thymian
4 Zweige frische Zitronenverbene oder 2 EL getrocknete Verbene (Eisenkraut)
Eiswürfel zum Servieren
4 kleine Flaschen Tonic zum Aufgießen
Grenadine-Sirup zum Süßen

Einen Cocktailshaker mit 4 Eiswürfeln befüllen. Gin, Orangensaft, Grenadine Sirup und Absinth abmessen und in den Shaker geben. Ca. 8 - 10 mal schwungvoll shaken und den Drink über ein Sieb, in das vorgekühlte Glas abseihen. 200 ml Birnensaft einmal aufkochen. Die Kräuter zugeben und mit geschlossenem Deckel vollständig abkühlen lassen. Anschließend den Saft durch ein feines Sieb abseihen. Die übrigen 200 ml Birnensaft zum abgekühlten „kräuter-infusierten“ Saft zufügen und verrühren. Der aromatisierte Birnensaft kann 2 - 3 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Ein Glas mit Eiswürfeln zur Hälfte mit Birnensaft füllen und mit Tonic Water aufgießen. Nach Belieben mit etwas Grenadine-Sirup süßen. Nach Wunsch mit Kräutern garnieren und servieren.

Kuchen
Rezept Eierlikör-Schmand-Streuselkuchen

Für einen Kuchen (Tarte-Form, ø 28 cm)
(Backzeit: 55 - 60 Minuten bei 175 °C, zweite Schiene von unten)

Mürbeteig-Boden
250 g Mehl (Typ 405)
1 Msp. Backpulver
1 Ei (Gr. M)
1 Pr. Salz
100 g Zucker
125 g Butter

Mehl, Backpulver, Ei, Salz, Zucker und Butter zu einem glatten Mürbeteig kneten. Anschließend den Teig in Folie einschlagen und für 30 Minuten ruhen lassen.

Streusel-Teig
300 g Weizenmehl (Typ 405)
150 g kalte Butter
150 g Zucker

Alle Zutaten miteinander zu Streuseln kneten. Streusel bis zur Verwendung im Kühlschrank lagern.

Schmandfüllung
350 g Schmand
350 g Quark
150 ml Eierlikör
80 g Vanillepudding-Pulver
1 Vanilleschote, davon das Mark
5 EL Zucker
2 Eigelbe

Alle Zutaten zu einer glatten Creme verrühren.

Zubereitung

Die Tarte-Form einfetten und mit Mehl bestäuben. 2/3 vom Mürbeteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche auf ca. 35 cm ø ausrollen. Den Teig über die Tarte-Form legen und diese damit auskleiden, die Ränder leicht andrücken und den überschüssigen Teig mit einem Messer abschneiden. Den Teigboden in der Form mehrmals mit einer Gabel einstechen. Die Eierlikör-Schmand-Masse in die Form gießen und gleichmäßig verteilen. Den Streusel-Teig erneut zwischen den Fingern zerkrümeln und gleichmäßig auf der Schmand-Masse verteilen. Den Kuchen für ca. 55 - 60 Minuten bei 175 °C auf der zweiten Schiene von unten backen. Vor dem Anschneiden vollständig abkühlen lassen. Bei Bedarf mit Puderzucker bestäuben.

Mousse
Rezept Weisses Tonkabohnen-Schokoladen-Mousse mit Himbeeren-Coulis

Zutaten (4 - 6 Personen)

Mousse
300 g Weiße Kuvertüre
6 Blatt Gelatine
2 EL Rum
8 Eier (M)
160 g Tonkabohnen Zucker
400 g Sahne

Kuvertüre in einer Schüssel auf einem Wasserbad schmelzen und währenddessen die Sahne mit 50 g Zucker cremig aufschlagen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Eier trennen. Das Eiweiß mit 50 g Zucker steif aufschlagen. Eigelbe mit 60 g Zucker über einem Wasserbad „zur Rose“ schaumig aufschlagen. Den Rum erwärmen, Gelatine ausdrücken und darin auflösen. Die temperierte Kuvertüre auf die aufgeschlagene Eigelbmasse geben und vorsichtig unterheben. Die aufgelöste Gelatine ebenfalls unterheben. Die Masse etwas abkühlen lassen und anschließend die geschlagene Sahne unterheben. Die Schokoladen Mousse in die gewünschten Gläser oder Schalen füllen und im Kühlschrank mindestens 4 Stunden fest werden lassen.

Himbeer-Coulis
100 g Zucker
50 ml Wasser
350 g Himbeeren TK

Zucker mit Wasser aufkochen. Himbeeren antauen lassen, mit dem Zuckersirup fein pürieren. Himbeersauce durch ein feines Haarsieb streichen. 

Mozzarella
Rezept Büffel-Mozzarella mit Rucola und Tomaten-Pesto

Büffel-Mozzarella
4 Kugeln Büffel-Mozzarella
1 kleines Bund Rucola
Balsamico-Creme
100 g Kirschtomaten an der Rispe

Jeweils 2 Kugeln Mozzarella mit den Fingern aufreißen und auf dem Teller verteilen. Etwas Rucola sowie 3 - 4 Kirschtomaten darauf verteilen. Je nach Belieben 2 - 3 EL Tomaten-Pesto darüber anrichten. Mit Balsamico-Creme und etwas Pfeffer aus der Mühle würzen und servieren.

Tomaten-Pesto
3 Schalotten
1 Knoblauchzehe
7 EL Olivenöl
200 g getrocknete Tomate in Öl,
gut abgetropft
1 TL Fenchelsamen
3 EL Pinienkerne
150 ml Olivenöl
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Schalotten und Knoblauch schälen, beides in feine Würfel schneiden. 7 EL Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen. Schalotten und Knoblauch zufügen und bei mittlerer Hitze, langsam glasig anschwitzen. Anschließend beiseitestellen und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Fenchelsamen und Pinienkerne getrennt voneinander fettfrei in einer Pfanne anrösten. Anschließend beides abkühlen lassen. Die abgekühlten Fenchelsamen mit Hilfe eines Mörsers leicht zerstoßen. Die abgetropften Tomaten grob kleinschneiden und in einen hohen Mixbecher geben. Das übrige Olivenöl, die Pinienkerne und die Fenchelsamen zufügen und mit Hilfe eines Stabmixers, in kurzen Intervallen leicht sämig pürieren, bis die Mixtur leicht sämig ist. Bei Bedarf noch weiteres Olivenöl zufügen. Pesto mit Salz und Pfeffer abschmecken und in Einmachgläser füllen.

Pesto Genovese
Rezept Pesto Genovese

Zutaten (ca. 10 Weck-Gläser)
4 kg Basilikum
100 g Knoblauch
250 g Pinienkerne
300 g Parmesan
1 Liter natives Olivenöl
Salz, Pfeffer

Die frischen Blätter vom Stiel zupfen, gründlich mit kaltem Wasser waschen und sorgfältig abtrocknen. Knoblauch schälen und die Pinienkerne in einer Pfanne goldgelb rösten, damit sie ihr Aroma entfalten können. Den Parmesan reiben. Die Basilikumblätter und den Knoblauch im Mixer grob zerkleinern, die ausgekühlten Pinienkerne zugeben und ebenfalls zerkleinern. Nun den Parmesan zugeben und zerkleinern, bis eine homogene Masse entsteht. Die Masse nun in eine große Schüssel geben und mit 0,5 Liter Olivenöl vermengen. Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Der fertige Pesto kann jetzt in Einmachgläser gefüllt werden. Den Pesto im Glas nun mit Olivenöl auffüllen, damit keine Luft mehr an den Pesto gelangen kann. Das Öl sollte ca. 1 cm über dem Pesto stehen. Die Gläser sind nun mindestens ein halbes Jahr haltbar. Trocken und kühl lagern.

Salat
Rezept Orangen-Fenchel-Salat

Zutaten (4 Personen)
700 g - 800 g Fenchelknollen
4 Orangen, bio, je 250 g - 300 g
1 Kopfsalatherz
Vinaigrette:
6 EL Olivenöl
Saft einer Limette
2 TL geröstete Anissamen
3 EL geröstete Pinienkerne
Salz
Pfeffer

Den Fenchel putzen, das Fenchelgrün fein hacken und für die Vinaigrette beiseitelegen. Die Fenchelknolle längs halbieren. Fenchel mit einer Aufschnittmaschine oder einer Mandoline in möglichst dünne Scheiben schneiden. 3 Orangen schälen, darauf achten, dass auch die bittere weiße Innenhaut entfernt wird. Die Orangen in ca. 0,5 cm dünne Scheiben schneiden. Den Salat waschen, abtropfen und in mundgerechte Stücke zupfen. Von der übrigen Orange die Schale abreiben, die Frucht halbieren und den Saft auspressen. Orangensaft und Abrieb, Limettensaft, Olivenöl und Anissamen in einer Schüssel zu einer Vinaigrette verrühren. Die Vinaigrette mit Salz und Pfeffer abschmecken und das Fenchelgrün zufügen. Fenchel, Orangen, Salat und Vinaigrette in einer großen Schüssel miteinander mischen und für 10 Minuten ziehen lassen. Den Salat anrichten und mit grobgehackten Pinienkernen bestreuen.

Steak
Rezept Gegrillte Steaks mit „Café de Paris“-Butter

Zutaten (4 Personen)
4 Steaks je 200 g / 2,5 – 3 cm dick
Butter:
500 g Butter
200 ml Marsala
4 Schalotten
1 Knoblauchzehe
1 kleiner Bund Estragon
1 kleiner Bund Kerbel
1 kleiner Bund glatte Petersilie
4 Sardellenfilets
1 EL Kapern (nonpareilles)
1 TL geräuchertes Paprikapulver
1 TL Cayenne-Pfeffer
1 EL Tomatenmark
5 EL Cognac
2 TL Salz
1 TL Madras-Curry-Pulver
2 EL Zitronensaft
Abrieb von 1 Zitrone

Die Butter bei Zimmertemperatur weich werden lassen. Schalotten und Knoblauch schälen und pressen. Schalotten in feine Würfel schneiden. Von den Kräutern die Blätter abzupfen und diese fein hacken. Kapern und Sardellenfilets auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen und hacken. Schalotten und Knoblauch im Marsala weich dünsten und die Flüssigkeit dabei um die Hälfte reduzieren. Vom Herd nehmen und die restlichen Zutaten einrühren. Die Gewürzpaste auf Zimmertemperatur auskühlen lassen und unter die Butter kneten. Buttermischung in Folie einschlagen und zu Rollen formen, in den Kühlschrank legen. Die Steaks vor dem Grillen ca. 30 Minuten Zimmertemperatur annehmen lassen. Dann mit Salz und Pfeffer würzen und bei direkter starker Hitze und geschlossenem Deckel bis zum gewünschten Garpunkt grillen; nach ca. 4 Minuten pro Seite sind die Steaks medium rare. Einmal wenden. Sobald der gewünschte Garpunkt erreicht ist, vom Grill nehmen. Steaks in Alufolieeinschlagen, 3 - 5 Minuten ruhen lassen.Butter-Rollen auspacken, in Scheiben schneiden, zu den Steaks servieren.

Winterzauber
Heiße Schokolade

Zutaten (4 Gläser)

200 g Zartbitter Kuvertüre
800 ml Milch
2 TL Kakaopulver
1 - 2 EL brauner Zucker
200 ml Sahne
Zimtpulver zum Bestreuen

Die Schokolade grob hacken. Die Milch in einem mittelgroßen Topf einmal aufkochen lassen, die Temperatur auf die niedrigste Stufe reduzieren. Die gehackte Schokolade zufügen und bei gelegentlichem Rühren mit einem Schneebesen darin auflösen. Sobald die Kuvertüre vollständig aufgelöst ist, das Kakaopulver und den Zucker zufügen und ebenfalls unter Rühren auflösen. Die Sahne cremig aufschlagen und bis zur Verwendung kaltstellen. Die „heiße Schokolade“ bei Bedarf durch ein feines Sieb abseihen und in einem Topf warmhalten. Die Schokolade in Gläser oder Tassen füllen und nach Belieben mit Sahne und Zimtpulver garnieren oder mit einem Schuss Rum oder Amaretto aromatisieren.

Glüh-Gin

Zutaten (2 - 4 Tassen)

400 ml Apfelsaft
2 Bio Orangen
1 Bio Limette
4 Nelken
2 Zimtstangen
2 Scheiben Ingwer, nach Belieben
4 - 6 cl Gin ( je nach Geschmack weitere 2 - 4 cl)

Eine Bio-Orange heiß waschen, trockenreiben und anschließend die Schale mit einer Küchenreibe fein abreiben. Die Orangen auspressen. Limette in Scheiben schneiden. Den Orangensaft zusammen mit dem Apfelsaft, den Limettenscheiben, den Nelken und der Zimtstange bei mittlerer Hitze erwärmen – bitte nicht aufkochen – und alles zusammen für 15 - 20 Minuten ziehen lassen. Anschließend durch
ein feines Sieb, in einen sauberen Topf abseihen.

Kinder-Punsch

Zutaten (4 - 6 Tassen)
400 ml Apfelsaft
2 Beutel Früchtetee
1 Vanilleschote, längs halbiert,
Mark herausgelöst
2 Zimtstangen
1 Sternanis
1 rotschaliger Bio-Äpfel
400 ml Orangensaft
80 - 100 ml Grenadine-Sirup
1 kleine Bio-Orange zum Garnieren

Den Apfelsaft in einem Topf aufkochen. Früchtetee, Vanilleschote samt Vanillemark, Zimtstange und Sternanis zufügen. Mit geschlossenem Deckel ca. 10-15 Minuten ziehen lassen. Die Apfelsaft- Früchtetee-Basis durch ein feines Sieb in einen sauberen Topf abseihen. Den Apfel achteln, das Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in feine Scheiben schneiden. Den Orangensaft und den
geschnittenen Apfel zum Apfelsaft-Früchtetee zufügen, alles zusammen erneut erwärmen. Bitte nicht aufkochen lassen. Den Kinder-Punsch nach Belieben mit dem Grenadine-Sirup nachsüßen und mit frischen Orangenscheiben garnieren.