Kampagnenmotiv So geht Frische von Edeka Foodservice mit Slogan und Bildern von Obst und Gemüse vor mintfarbenem Hintergrund

Burned Mule

Grillen fängt nicht erst bei der Hauptspeise an, auch wenn das zugegeben die häufiste Form ist. Aber wie wäre es, wenn wir schon den Getränken beim Grillabend ein leichtes Grillaroma verpassen? Probieren Sie unseren Burned Mule doch mal aus. Die Limettenhälften können am Besten schon beim Anheizen des Grills aufs Rost, denn die brauchen gar nicht so viel Hitze. 

Zubereitung

Einen Grill zum direkten Grillen vorbereiten. Die Limetten halbieren und mit der Schnittfläche in braunen Rohrzucker dippen. Die Limettenhälften auf dem heißen Rost einige Minuten karamellisieren lassen. Anschließend die Limettenhälften noch einmal halbieren und in den Kupferbecher geben. Die Minzeblätter ebenfalls in den Kupferbecher geben und mit dem Stößel/Muddler muddeln.

Eine Handvoll Crushed Ice in den Becher geben, mit Gin und Ingwerbier auffüllen und alles einmal verrühren. Den Cocktail mit dem Minzzweig und der Limettenscheibe garnieren.

Tipp: Für eine alkoholfreie Variante den Gin durch eine alkoholfreie Alternative (z. B. Wonderleaf) ersetzen.

zwei Becher mit Cocktails und Limetten auf dunklem Hintergrund
Zutaten für einen Cocktail
Burned Mule

1 Limette (Bioqualität)
1 EL brauner Rohrzucker
4 cl Gin
200 ml Ingwerbier
7 Blätter Minze
Crushed Ice
Minzzweig
eine Scheibe Limette

Kennen Sie schon unseren Grillguide?

Muuuh und Oink

Frisch von der Theke auf den Grill – so schmeckt Fleisch am besten. Doch welches Fleisch eignet sich für den Grill? Wie erkennt man den perfekten Garpunkt eines Steaks? Und wie bekommt man die richtige Würze an Pute, Fisch und Tofu? All das erfahren Sie in unserem frisch für Sie aufgelegten Grillguide. Der steckt voller nützlicher Tipps und köstlicher Rezepte. Kennen Sie beispielsweise „Moink Balls“? Dabei handelt es sich um amerikanische Hackbällchen, die mit Mozzarella gefüllt, mit Speck umwickelt und mit BBQ-Marinade bestrichen gegrillt werden. Der Name ist übrigens eine Wortmischung aus „Muuuh“ (Kuh) und „Oink“ (Schwein). Moink Balls sind super herzhaft, schön klein und haben deshalb eine riesigen Nachteil: Sie sind schnell weg. Also lieber genug davon machen! Wir wünschen viel Spaß beim Nachgrillen.

Bleiben Sie neugierig!

Sie können gespannt sein, was wir Ihnen an dieser Stelle in den nächsten Monaten noch bieten werden. Vom Kräuterguide und den dazu passenden Rezepten im Frühling, über frischen Wind in unseren Märkten bis hin zu frischen Ideen für die Zukunft. Wenn Sie nichts von unserem "Jahr der Frische" verpassen möchten, melden Sie sich am besten direkt zu unserem E-Mail-Newsletter oder für WhatsApp an. Dort erfahren Sie direkt, wenn es Neuigkeiten hier auf der Seite gibt.